Über mich

Dropinka ist Claudia Benetello

Claudia Benetello (geb. 1977) ist eine in den italienischen Journalisten-Verband (Ordine dei Giornalisti) eingetragene Journalistin, Vollmitglied des AITI – Associazione Italiana Traduttori e Interpreti (Italienischer Übersetzer- und Dolmetscherverband) und des Professional Copywriters‘ Network (Textprofis-Netzwerk).

Im Jahr 2000 schließt sie ihr Magister-Studium in Politikwissenschaft mit Schwerpunk Kommunikation an der Universität LUISS Guido Carli in Rom ab. Danach bildet sie sich beruflich bei der Beratungsgesellschaft Ambrosetti weiter, wo sie Workshops und Sonderevents plant und ausführt.

2003 erlangt sie den Master-Abschluss in Musikkommunikation für die Musikindustrie und Medien an der Università Cattolica del Sacro Cuore in Mailand und wird bei der Konzertagentur Friends & Partners angestellt (heute F&P Group), wo sie die Werbekampagnen der Tourneen von Künstlern betreut, darunter u.a. Pino Daniele, Antonello Venditti, Niccolò Fabi, Elisa, Biagio Antonacci. Und dort beginnt sie damit, ihre ersten Werbespots (genauer gesagt Promos) fürs Radio und Fernsehen zu schreiben.

2005 erlangt sie das Sprachzertifikat Cambridge Certificate of Proficiency in English mit der höchsten Note (A). Drei Jahre später studiert Claudia Dolmetschertechniken (Englisch ⇒ Italienisch und Italienisch ⇒ Englisch) an der Universität SSML Varese und vertieft parallel dazu in Regensburg und Hamburg ihre deutschen Sprachkenntnisse. Im Jahr 2016 erwirbt sie das Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom.

2017 erlangt Claudia den Master-Abschluss in Texten und Werbekommunikation an der Universität IULM in Mailand. Der Studienplan schloss Unterricht an der Miami Ad School ein.

Seit dreizehn Jahren arbeitet sie selbständig. Anfangs beschäftigt sie sich mit Pressearbeit für den Musikmarkt und widmet sich dann dem Text und der Transcreation, dem Übersetzen und dem Dolmetschen sowie dem Musikjournalismus.

Warum „Dropinka“?

Dropinka ist Claudia Benetello, aber auch der Spitzname der Familie ihrer vor mehr als 15 Jahren verstorbenen Mutter. Der Name ist eine Hommage an sie.